INTERNET

 

IM INTERNET GEFUNDEN

 

Leonard CDs Alben

 

Leonard: das aktuelle Album „30 Jahre Hit Auf Hit“

30 Jahre Bühnen- und Musikerfahrung kann Leonard bereits auf seine Fahnen schreiben. Leonards neues Album bringt, am 3. Juli 2915 veröffentlicht, genau diese kompakt in einer CD auf den Markt. 30 Songs aus einer langen Zeit voller musikalischer Highlights sind allein schon Grund genug, sich seine Platte nach Hause zu holen.

Und es ist alles dabei: tanzbare Songs und auch der eine oder andere Kuschelsong finden sich auf der Platte wieder. Weil „30 Jahre Hit auf Hit“ eine Best of Scheibe ist gibt es hier keine neue Single von Leonard. Allerdings ist sie ein Muss für jeden Leonard Fan, weil sein neues Album all jene Highlights vereint, weshalb ein Fan Leonard mag.

Leonard – seine wichtigsten Alben

Natürlich hat auch Leonard mit so einem großen Repertoire im Laufe seiner Karriere einige Charterfolge gelandet. Mit dem Compilation-Album „Die großen Single-Hits“ schaffte er es 1998 in der Schweiz auf Platz 41 in der Album-Hitliste. Auch die im selben Jahr erschienene CD „Träume sind immer dabei“ landete knapp dahinter auf Platz 48. Die Schweizer Fans lieben ihren Landsmann und holten ihn mit den CDs „Die Jahre hinter mir“ und „Noch lange nicht alles“ auch im neuen Jahrtausend noch zwei Mal in die Top 100. So kann es gerne weitergehen für Leonard.

Leonard CDs: die Diskografie

Es ist erstaunlich, wie stetig Leonard alias Carlo Schenker in den vergangenen 30 Jahren an seiner Karriere gearbeitet hat. Insgesamt 23 Alben, fast jedes Jahr eines, sind seit 1988 auf den Markt gekommen. Auf vielen dieser CDs waren auch große Hits enthalten, so zum Beispiel „Voulez-vous danser“, „Ich liebe Dich“, „Nur die Liebe macht uns reich“, „Hauptsache Du liebst“ und „Nur Du, nur Du“. Seht hier jedes Album samt Erscheinungsjahr:

  • 1988 „Reise in die Zärtlichkeit“
  • 1990 „Ich liebe Dich“
  • 1991 „Die Liebe überlebt“
  • 1992 „Das kann nur die Liebe sein“
  • 1993 „Schön, wenn noch Wunder gescheh'n“
  • 1994 „Alles nur für Dich“
  • 1995 „Jetzt oder nie“
  • 1997 „Liebeserklärungen“
  • 1998 „Die großen Single-Hits“
  • 1998 „Träume sind immer dabei“
  • 1999 „Deshalb bin ich hier“
  • 2000 „Ich lass Dich nicht geh'n“
  • 2001 „Rhythmus der Nacht“
  • 2002 „Nimm meine Liebe“
  • 2003 „Wenn Du wiederkommst“
  • 2005 „Wunderbare Jahre“
  • 2006 „Hautnah“
  • 2007 „Fliegen ohne Flügel“
  • 2009 „Lass mir ein bisschen von Dir hier“
  • 2010 „Die Jahre hinter mir“
  • 2012 „Über Steine zu den Sternen“
  • 2014 „Noch lange nicht alles“
  • 2015 „30 Jahre Hit Auf Hit“

Leonard: das aktuelle Album „30 Jahre Hit Auf Hit“

30 Jahre Bühnen- und Musikerfahrung kann Leonard bereits auf seine Fahnen schreiben. Leonards neues Album bringt, am 3. Juli 2915 veröffentlicht, genau diese kompakt in einer CD auf den Markt. 30 Songs aus einer langen Zeit voller musikalischer Highlights sind allein schon Grund genug, sich seine Platte nach Hause zu holen.

Und es ist alles dabei: tanzbare Songs und auch der eine oder andere Kuschelsong finden sich auf der Platte wieder. Weil „30 Jahre Hit auf Hit“ eine Best of Scheibe ist gibt es hier keine neue Single von Leonard. Allerdings ist sie ein Muss für jeden Leonard Fan, weil sein neues Album all jene Highlights vereint, weshalb ein Fan Leonard mag.

 

 
„Hit auf Hit“ – so hört sich die neue CD von Leonard an!
Un-Schlag-bar!
„Hit auf Hit“ – so hört sich die neue CD von Leonard an!
Leonard ist seit 30 Jahren im Schlagerbusiness tätig und hat schon jede Menge CDs produziert. Nun folgt ein echtes Highlight für dieses Jubiläum. SchlagerPlanet sagt Euch wie sein Best-Of Album kli...

 

Leonard – seine wichtigsten Alben

Natürlich hat auch Leonard mit so einem großen Repertoire im Laufe seiner Karriere einige Charterfolge gelandet. Mit dem Compilation-Album „Die großen Single-Hits“ schaffte er es 1998 in der Schweiz auf Platz 41 in der Album-Hitliste. Auch die im selben Jahr erschienene CD „Träume sind immer dabei“ landete knapp dahinter auf Platz 48. Die Schweizer Fans lieben ihren Landsmann und holten ihn mit den CDs „Die Jahre hinter mir“ und „Noch lange nicht alles“ auch im neuen Jahrtausend noch zwei Mal in die Top 100. So kann es gerne weitergehen für Leonard.

http://www.schlagerplanet.com/news/cds-dvds-charts/top-seller/leonard-cds-alben-und-diskografie_n4659.html

LEONARD will an den ESC 2014 !

http://www.bluewin.ch/de/entertainment/tv/artikel-redaktion1/2013/10/leonard-will-zumesc.html

http://www.blick.ch/people-tv/schweiz/leonard-verliert-seine-grosse-liebe-id2093149.html

 

http://www.schmusibaer-honigbaerli.ch/epg/epg-presse-06-06-2005-1.pdf

Leonard (41), Schlagersänger: «Endlich kann ich wieder einmal stolz sein, Schweizer zu
sein. Unser Volk hat am Wochenende bewiesen, dass es auch mit dem Herzen denkt. Die
Schweiz ist nun wieder ein Stück normaler geworden. Wer als Hetero Ja gesagt hat, hat
auch für sich selber Ja gesagt: Wer weiss schon, ob er nicht einmal ein homosexuelles Kind
oder Grosskind haben wird? Für mich selber hat das Abstimmungsergebnis keine direkte
Auswirkung. Mein Partner und ich werden uns nicht eintragen lassen.»
 

 


ttp://www.cruiser.ch/archiv/200206/kultur2.htm

Schlagerfans sind tolerant
«Hauptsache du liebst» brachte Leonard noch mehr Fans

Erst einmal herzliche Gratulation zu deiner neuen CD, sie gefällt mir sehr gut! Fast im Jahresrhythmus erscheint ein Album von dir, an dem du auch textlich und als Komponist mitarbeitest. Wie frei bist du bei einer Produktion und wer arbeitet alles mit?
Da ich Mitproduzent bin, habe ich sehr viel Mitspracherecht und bestimme selbst, welche Lieder ich singe und welche nicht. Im Gesamten sind mit allen Musikern, Chorsängern und Toningenieur bestimmt an die 20 Leute an einer solchen Produktion beteiligt.

In einem Interview habe ich gelesen, dass du den Eurovision immer mitverfolgst. Wann erleben wir Leonard mal an einem Grand Prix Eurovision?
Ich würde sehr gerne mal daran teilnehmen, aber bis jetzt klappte das nie so richtig.

Wie ist das Leben als Prominenter, der auf der Strasse angesprochen wird. Kommst du gut damit klar?
Wenn mich die Leute direkt ansprechen und mit mir plaudern, habe ich kein Problem damit. Schlimm ist es allerdings, wenn sich die Leute umdrehen und miteinander tuscheln.

Deine TV-Produktionen wurden vom Schweizer Fernsehen ziemlich stiefmütterlich behandelt. Die ewige Geschichte vom dem Propheten im eigenen Lande?
Nicht unbedingt, durch meine Fernsehtätigkeit hat mein Bekanntheitsgrad in der Schweiz stark zugenommen. Durch das zeitintensive Fernsehengagement musste ich allerdings das Auftrittsgeschäft in Deutschland vernachlässigen. Nach meinem Rücktritt als Mode-rator bei «RondoMondo» möchte ich mich jetzt wieder vermehrt auf das Singen konzentrieren.

Du bist seit einiger Zeit in festen Händen, und dass dein Partner ein Mann ist, konnte man vor einigen Jahren als Headline im Blick lesen. Überdeutlich stand da schwarz auf gelb: «Leonard ist schwul!». Was hast du da gefühlt?
Ich fand es anmassend, dass man daraus eine Schlagzeile wie bei einem Verbrecher gemacht hat. Zumal ich ja vorher nie ein grosses Geheimnis um meine Sexualität machte. Ich habe es den Leuten zwar nicht unter die Nase gebunden, aber wer in den Interviews zwischen den Zeilen gelesen hat, wusste längst, was Sache war. Deshalb waren die Fans auch gar nicht überrascht. Ich hatte nicht eine einzige wirklich negative Reaktion.

Warst du schockiert oder hast du davon gewusst?
Es stand ja tags zuvor schon im «Sonntags-Blick» und Wochen vorher habe ich es auch mal bei Roger Schawinski gesagt. Als ich dann die Riesenschlagzeile sah, war ich schon überrascht. Aber nichts desto trotz habe ich mein Trainingszeugs geschnappt und bin am gleichen Morgen ins Fitnesscenter gegangen. Als die Leute genauso wie immer reagierten, dachte ich, so richtig scheint's niemanden zu interessieren. Ich habe das Thema Homosexualität dann sogar in das Lied verpackt «Hauptsache du liebst». Dieses Lied wurde von der Plattenfirma später als Single ausgekoppelt und war 5 Wochen lang der meistgespielte Titel in den deutschen Radiostationen. Das beweist, dass die Schlagerfans viel toleranter und weiter sind, als manche wahrhaben wollen.

Nun versteckst du dich nicht mehr gross, du hast aber auch keine Lust darüber zu sprechen. Wird noch viel in deinem Privatleben herumgestochert oder respektieren die (Boulevard-)Medien deine Privatsphäre?
Ich habe kein Problem über mein Privatleben zu sprechen, denn ich habe punkto Partner wirklich den Lotto-Sechser mit mindestens 5 Zusatzzahlen erwischt. Aber ich mag keine gemeinsame Homestorys, weil dann nur wieder irgendwelche Gerüchte entstehen, wenn mein Partner sich erlaubt mal mit jemand anderem Essen zu gehen. Zudem liegt es an ihm zu entscheiden, ob er mit mir aufs Foto will oder nicht.

Bald ist der CSD und wieder müssen wir für unsere Anlie-gen kämpfen, die registrierte Partnerschaft fordern. Würdest du deinen Lebenspartner «heiraten», oder kannst du dir das nicht vorstellen?
Es ist absolut selbst-verständlich, dass gleichgeschlechtliche Paare die gleichen Rechte bekommen müssen. Eine Liebe kann sich nur dauerhaft festigen, wenn man sie auch gegen aussen zeigen kann. Es ist traurig, dass man über dieses Thema überhaupt noch diskutieren muss. Alles andere ist inakzeptabel und im höchsten Masse diskriminierend.

Was bedeutet dir der CSD, bist du schon mal mitgelaufen?
Ich finde, der CSD sollte weniger «schrill» daher kommen. Ich glaube, dass man damit gewisse Vorurteile gegenüber Schwulen noch untermauert. Aber ich hätte keine Probleme da aufzutreten. Ich hatte eine Anfrage für Köln dieses Jahr, die ich aber aus Termingründen nicht annehmen konnte.

Welcher Schlagerinterpret ist dir besonders ans Herz gewachsen, und was hörst du selbst zuhause?
Einfach Interpreten, die tolle Schlager mit guten Texten machen. Leider gibt es nicht mehr viele davon, deshalb muss ich oft in die Vergangenheit zurück zu Interpretinnen wie Daliah Lavi, Mary Roos oder Katja Epstein.

Vielen Dank für das Gespräch. Ich wünsche dir alles Gute mit der neuen CD und hoffe, dich mal wieder life in Zürich zu erleben.

Das Interview mit Leonard führte Thomy Schallenberger, Pigalle Schlagerbar

 

 

Gäste zum Kaffee | 13.01.2012 | 16:30 Uhr : Leonard: "Über Steine zu den Sternen"

Er wollte nie etwas anderes werden als Schlagersänger. Seit mehr als 25 Jahren lebt Leonard mittlerweile seinen Traum auf der Bühne. Bei "Hier ab vier" stellt er sein neues Album "Über Steine zu den Sternen" vor!

Leonard

Leonard heißt mit bürgerlichem Namen Carlo Schenker. Nach der Schule machte der 1964 im schweizerischen Seedorf geborene Sänger eine kaufmännische Lehre in einer Schuhfabrik. Anschließend verdiente er als Werbetexter in einem Versandhaus seinen Lebensunterhalt. Danach arbeitete er als Musikredakteur und Moderator bei einem Schweizer Lokalradio. Nebenbei arbeitete Leonard an seinem großen Traum, Musik zu machen und als Sänger bekannt zu werden.

Mehr als 25 Jahre im Schlagergeschäft

Seine erste Single mit selbst geschriebenen und produzierten Titeln finanzierte Leonard 1985 aus der eigenen Tasche. Der ersehnte Erfolg blieb allerdings aus. Doch der ehrgeizige Schweizer, dessen Lebensmotto "Du darfst im Leben hinfallen, aber niemals liegen bleiben" ist, ließ nicht locker. 1987 erschien die erste Single in Deutschland, zahlreiche Auftritte im Fernsehen hierzulande folgten. Zwei Jahre später landete er mit "Voulez-vous danser" schließlich seinen ersten Hit. Die meisten der danach erschienenen Singles wurden fast ausnahmslos Charterfolge. Leonard trat bereits in Ägypten, Dubai, der Karibik, in New York, Toronto, Finnland, Griechenland und Thailand auf. 2010 hat Leonard anlässlich des 25-jährigen Bühnenjubiläums das Album "Die Jahre hinter mir" herausgebracht. Am 13. Januar steht das neue Album "Über Steine zu den Sternen" in den Läden. Wir hören vorab rein!

"Ich möchte den Leuten mit meiner Musik einfach Freude machen und sie mit meinen Texten berühren und da ist mir der Hit gar nicht so wichtig. Ich hoffe einfach noch lange die Musik machen zu dürfen, hinter der ich auch voll und ganz stehen kann."

Leonard
Schweizer Musikpost

Auch als Moderator erfolgreich

1991 begann Leonard als Moderator bei einem Lokalsender in der Schweiz seine Radiokarriere. Sieben Jahre begeisterte er dort on Air hinterm Mikrofon die Zuhörer. Auch als Moderator von Unterhaltungssendungen war er in Deutschland und der Schweiz bereits sehr gefragt. 1998 betrat er erstmals im schweizerischen Fernsehen dieses Terrain mit der Schlagersendung "Schlag auf Schlager". Traumquoten von mehr als 40 Prozent fuhr die Produktion ein. 2001 wurde daraus die Sendung "Hit auf Hit". 2000 hatte er bereits den "Grand Prix des volkstümlichen Schlagers" moderiert. In mehr als 50 Sendungen hat Leonard das Publikum bereits durch das Programm geführt. Daneben blieb er, mit einer zeitweiligen Unterbrechung, auch dem Radio immer treu.

"Je weniger Möglichkeiten es für Interpreten gibt im Fernsehen aufzutreten, desto schneller geraten sie in Vergessenheit."

Leonard
Schweizer Musikpost

 

 

09.01.2012 - 00:00:00

LEONARD
"Über Steine zu den Sternen" – an die Spitze der Radio-"Charts Deutschland Konservativ"!

Mit dem Titelsong seines neuen (22.!) Albums (VÖ: 13.01.2012) ist dem Schlager-Liedermacher aus der Schweiz wieder eine richtige "Leonard-Hymne” gelungen...:

Am 13. Januar 2012 bringt Schlager-Liedermacher LEONARD sein 22. Album auf den Markt. Und siehe da: Das Credo "Über Steine zu den Sternen” scheint sich für den sympathischen

Schweizer voll und ganz zu bewahrheiten. Nachdem er - im Schweiße seines Angesichts – 14 neue Titel selbst geschrieben und auch produziert hat, kann er nun den (ersten) Rahm

abschöpfen. Denn der vorab als Radio-Single ausgekoppelte Titelsong steht bereits ganz weit oben am Schlagerpop-Firmament.

In Raketengeschwindigkeit ging es – nach einem leicht holprigen Start (# 96 – #88) in der 52. (und letzten) Kalenderwoche 2011 der Radio-"Charts Deutschland Konservativ” bereits

hoch auf die #20. Und siehe da: In der 1. Chartwoche des neuen Jahres konnten sich Leonard sogleich einen Medaillenrang sichern – Platz 3!!!

Auch in den internationalen Airplay-Charts hat der Schlagersänger, Moderator und Songwriter einen Riesensatz nach vorn gemacht und ist, von der #188 kommend, neu auf Platz 95

der (internationalen) Top 100 Airplay-Charts eingestiegen.

50 Einsätze wurden im entsprechenden Erhebungszeitraum vom 30.12.2011 bis 05.01.2012 für "Über Steine zu den Sternen” gezählt. "Zwischendurch”, nämlich am 3. Januar, feierte

Leonard übrigens seinen 47.  Geburtstag (nachträglich noch herzlichen Glückwunsch!!!).

Somit sieht es derzeit gar nicht mal so schlecht für unsere Schlager-Interpreten in den internationalen Radio-Charts aus. Derzeit in den internationalen Top 100 Airplay-Charts

notiert sind: Udo Jürgens ("Gegen den Wind”; #86), Charly Brunner ("Was immer Du tust”; #89), eben Leonard ("Über Steine zu den Sternen”; #95) sowie Freudenberg | Lais ("Wenn du

nichts bewegst”; #97). Knapp darunter: Judith Hildebrandt ("Für mich bist du die Welt”; #104), Alexander Klaws ("Das ist Leben”; #105) und – Andrea Jürgens ("Rosen ohne Dornen”; #111).

 

Quelle: Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de

 
LEONARD   http://de.wikipedia.org/wiki/Leonard_(S%C3%A4nger)
 

01.11.2010 - 00:00:00

LEONARD
"Ich glaube nicht, dass ich ein guter Vater wäre!"

Leonard im Interview mit GoldStar TV über sein Privatleben und sein 25. Bühnenjahr...:

"Das Showbusiness ist eine Achterbahn!" resümiert Schlagersänger LEONARD (46) seine 25-jährige Bühnenpräsenz. Im Interview bei GoldStar TV – Alles Schlager (nur auf Sky) lässt der Schweizer in der Sendung "Schlager & Co Extra" mit Moderatorin Sonja Weissensteiner seine Karriere Revue passieren, spricht über seine Vaterqualitäten und seinen Traum vom Schlagermusical (17.11., 18:00 Uhr).

1985 veröffentlichte Leonard in seinem Heimatland mit "Einfach davon träumen" seinen ersten Titel. Auch wenn der Sänger Lehrgeld für die erste Single zahlen musste, gelang ihm vier Jahre später mit "Voulez-vous danser" auch in Deutschland der Durchbruch.

Inzwischen blickt der bekennende Sportmuffel auf ein Vierteljahrhundert Showbusiness mit 21 Alben zurück und verrät GoldStar TV-Moderatorin Sonja Weissensteiner bei "Schlager & Co Extra", dass er sich auch zukünftig ausschließlich seiner Karriere widmen möchte. Die Adoption eines Kindes kommt für ihn nicht in Frage: "Ich habe nie über Kinder nachgedacht, weil ich zu unreif und vielleicht ein bisschen zu egoistisch wäre. Ich glaube nicht, dass ich ein guter Vater wäre! Ich bin selbst noch ein Kind.""


Anlässlich seines 25-jährigen Bühnenjubiläums hat Leonard nun sein Album "Die Jahre hinter mir" veröffentlicht, dessen 12 neue Songs nicht nur von seinem Werdegang erzählen, sondern auch von Geschichten, die den Sänger persönlich berühren. So gaben beispielsweise die ergreifenden Worte von Teresa Enke über den Freitod ihres Ehemanns, Fußballspieler Robert Enke, Anstoß zum Titel "Manchmal ist Liebe nicht genug": "Sie hat mich mit ihren Worten zu diesem Lied inspiriert", so Leonard im Interview.

In Zukunft möchte sich das Mulitalent - er moderiert u.a. die Sendung "Hit auf Hit" bei GoldStar TV - einen langgehegten Wunsch erfüllen: "Ich würde gerne ein schönes Schlagermusical machen, das wäre ein Traum von mir".

 
20.04.2020 Quelle http://www.musikpresse.at/

Der Schweizer Sänger spricht jetzt offen über sein Liebesleben

"Ich kann mir vorstellen, meinen Freund zu heiraten"

Im Bild: Leonard, der erst vor kurzem seine ARD-Show "Hit auf Hit" präsentiert hat, Foto: ARD

Er war noch nie in eine Frau verliebt, gestand Schlagersänger und TV-Moderator Leonard jetzt in einem Interview anlässlich seines 25-jährigen Bühnenjubiläums der Schweizer Zeitung "Blick".

Während andere aus ihrer Homosexualität eine medienträchtige Outing-Show gemacht haben, hat der Schweizer Sänger Leonard (46) sein Privatleben nie an die große Glocke gehängt. Wenn man ihn gefragt hat, hat er aber seine sexuelle Neigung nie verleugnet. Seit seinem 18. Lebensjahr bekennt er sich zu seiner Homosexualität, seit drei Jahren lebt er in einer, wie er sagt, glücklichen Beziehung mit seinem deutschen Freund Lutz (45), einem Bankfachmann aus Hannover. Ihn hat er in einer Kölner Schwulenbar kennengelernt und es war Sympathie auf den ersten Blick

Manchmal bringe ihn aber dessen kühle, typisch deutsche Art auf die Palme, dafür aber habe Lutz wegen Leonard zu rauchen aufgehört. Lutz lobt in dem Interview mit "Blick" die Kochkünste seines Freundes, manchmal seien die Speisen allerdings zu scharf gewürzt.

Auf die Frage, ob Lutz eifersüchtig auf die vielen Fans von Leonard sei, sagte Lutz: "Nein, die meisten sind Frauen, und wenn Männer ihn anhimmeln, macht mich das stolz."

Leonard (aktuelles Album: "Lass mir ein bisschen von dir hier"): "Ich kann mir vorstellen, Lutz zu heiraten."